In der Schweiz integriert man sich entweder in das System oder man wird von der Gesellschaft
desintegriert.
Es gibt viele Ausländer in der Schweiz, die die Gesetze sehr schnell lernen, um ihre Rechte zu
verteidigen, wie es auch solche gibt, die sie noch schneller lernen, um sie zu missbrauchen.
Das Traurigste an Ausländern ist die fehlende Integration in der neuen Heimat, oft aus eigenem
Antrieb.
YORDANKA JASCHKE



Das Römische Reich ging eines Tages zu Ende.
Die Macht der Amerikaner bricht langsam zusammen, die Ambitionen der Demokratie kollidieren
mit ihren Grenzen, Wirtschaftsdiktaturen sehen sich mit sozialen Herausforderungen konfrontiert,
die sie dazu bringen, neue politische Herausforderungen zu schaffen, der Sozialismus ist ein vom
Aussterben bedrohtes System, der Föderalismus leidet unter der Suche nach innovativen sozialen
Transformationen, während das chinesische kapitalistische Imperium sich über den ganzen
Planeten ausbreitet, wie es einst die Römer versuchten.
Es ist traurig zu sehen, wie die Menschen immer noch daran glauben, den Planeten Erde zu
übernehmen; unfähig zu sehen, dass die Liebe größer ist als der Ehrgeiz und die Gier des
Menschen.
Solange es Menschen gibt, die die Welt erobern wollen, werden wir nie totalen Frieden auf
unserem Planeten haben.
Es gibt einen großen Unterschied zwischen dem Römischen Reich und den modernen
kapitalistischen Imperien, in den alten Tagen wurden Länder mit Kriegen erobert, heute zahlen wir
Europäer historische Konsequenzen dafür, dass wir vor Jahrzehnten versucht haben, die Welt zu
erobern und gleichzeitig geben wir Europa den neuen kapitalistischen Imperien mit einer
modernen Sklavendiktatur.
Der Ehrgeiz des Menschen ist das einzige, was die Menschheit zerstört.
Der schlimmste Feind des Menschen ist die Gier.
Der tödliche Virus einer Regierung ist die Korruption.
Das Gift einer Gesellschaft liegt im Verlust von Ethik, menschlichen Werten, Bildung und
Humanismus.
Die größte Bestürzung ist zu beobachten, wie wir an diesem Punkt immer noch Waffen herstellen,
verkaufen und exportieren, um weiterhin Kriege zu schüren, die Geld für diejenigen regenerieren,
die nicht in den Krieg ziehen.Es ist deprimierend zu sehen, wie die charakterlich Schwächsten immer noch manipuliert werden, um zu glauben, dass der Handel, die Produktion und die Kommerzialisierung von Drogen etwas Produktives für die Menschheit ist.
Es ist beunruhigend zu sehen, dass es so viele Kinder auf der Welt gibt, denen es an Bildung,
Nahrung, einem Zuhause und einer Familie fehlt, die sie liebt und ernährt.
Es ist irritierend zu sehen, dass es so viele Menschen gibt, die immer noch nicht wissen, wie man
Müll nicht in den richtigen Mülleimer wirft, es ist irritierend zu sehen, dass es so viele Menschen
gibt, die immer noch Müll auf den Boden werfen.
Es ist deprimierend zu spüren, wie so viele Menschen heute durch mangelndes Verständnis und
fehlendes Engagement in der Kommunikation gespalten sind.
Es ist merkwürdig, dass es immer noch Menschen gibt, die noch nicht gelernt haben, dass
Hygiene der billigste Impfstoff ist und uns allen zur Verfügung steht, dass Sozialhygiene der
Impfstoff der Menschheit ist, dass Stimmhygiene, Körperhygiene, Psychohygiene und
Haushaltshygiene es ermöglichen, viele Krankheiten zu bekämpfen, die der Mensch durch
mangelnde Hygiene verursacht.
Der Mensch ist mehr als eine Maske oder ein Impfstoff, der Mensch ist Evolution,
Transformationen, Revolution, Imperien, Eroberungen, Bildung, Monopole, Entwicklung,
Geschichte, Wissenschaft, Kultur und vieles mehr.
YORDANKA JASCHKE



Es ist einfacher, die Politiker für unser Unglück verantwortlich zu machen, als uns für unsere
familiären Verpflichtungen, die Verpflichtungen des Zusammenlebens und die sozialen Pflichten
verantwortlich zu machen.
YORDANKA JASCHKE



Etwas, das ich aus dieser Krise gelernt habe, Politiker sind vom Volk gewählte Menschen und als
menschliche Wesen sind sie nicht perfekt und machen Fehler, die Medien sind Wellen der
sozialen Manipulation, die großen multinationalen Konzerne haben wirtschaftliche Macht mit der
Unterstützung von kapitalistischen Lobbyisten, die Demokratie und der Föderalismus werden von
einem neuen Imperium erobert, und vor allem habe ich gelernt, dass es dort, wo es keine
Disziplin, Ausdauer und Intelligenz gibt, keinen Fortschritt gibt, und wo es keine Ethik, Bildung,
Respekt und Intelligenz gibt, gibt es keine Evolution, deshalb ist es für viele Bürger sehr einfach, Politiker zu kritisieren, aber als Weltbürger sind wir nicht in der Lage, oft besser zu sein als unsere Regierungen;
- Viele Bürger sind müde von der Koexistenz mit den neuen politischen und sozialen
Herausforderungen, die die aktuelle Situation mit sich bringt; viele Menschen sind erschöpft vondem Kommen und Gehen von Herausforderungen und Vorschriften, die unsere Politiker von Zeit
zu Zeit auf den Weg bringen; viele Menschen sind überwältigt von den ständigen Wellen von
Informationen, die die Medien manipulieren; Was ich jedoch leid bin, ist, dass der Mensch es
nicht schafft, seine Einstellung zum Leben zu ändern und seine menschlichen und sozialen
Fähigkeiten zu verändern; ich bin beunruhigt darüber, dass wir es immer noch nicht schaffen,
unsere Kinder besser zu erziehen, dass es immer noch so viele Menschen voller tödlicher Laster
gibt, dass wir immer noch die Produktion, den Export, den Verkauf und den Konsum von Drogen,
Waffen, Alkohol, Tabak, Menschen und Prostitution fördern. Wir misshandeln und manipulieren
immer noch die Zerbrechlichsten und Schwächsten; wir stehlen, lügen, töten und missbrauchen
immer noch; wir verraten, korrumpieren und manipulieren, wen immer wir können, wenn wir
wollen; wir morden und zerstören immer noch; wir lernen immer noch nicht, Müll in den
Mülleimer zu werfen; wir lernen immer noch nicht, mit Frieden und Souveränität zu
kommunizieren; wir hassen, verabscheuen und verfluchen immer noch; wir tyrannisieren und
vergewaltigen immer noch; viele Menschen auf dem Planeten sind nicht in der Lage, besser zu
sein als ihre Politiker; aber wir finden es immer noch einfacher, Regierungen die Schuld zu geben.
YORDANKA JASCHKE



Die Liebe der Mutter ist die zentrale Achse für die Zukunft der Familie; die elterliche Erziehung ist das Fundament der emotionalen Intelligenz in der Gesellschaft; unsere Kinder sind die Hoffnung
der Welt. Liebe und Bildung, das sind die wichtigsten Werte, um sich frei zu fühlen.
Die Regierung ist nicht für die Erziehung Ihrer Kinder verantwortlich, die Politiker sind nicht schuld an der Lieblosigkeit vieler Kinder, die Lehrer sind nicht die Ursache für das Fehlen menschlicher Werte und Ethik in vielen Familien und die Schulen sind nicht der Grund, warum wir in vielen Heimen mit Missbrauch und familiärer Misshandlung leben.
Die Menschheit ist die wichtigste und ureigenste Regierung auf dem Planeten Erde, die Familie ist
die menschliche Basis für die Erziehung jeder Gesellschaft, die Liebe ist der Keim der Freiheit.
Wo es an Liebe und Bildung mangelt, wo die Abwesenheit von Ethik und menschlichen Werten
vorherrscht, wird es niemals eine freie Gesellschaft geben.
Beginnen wir damit, in der Familie besser zu lieben und zu erziehen, und dann werden wir in der
Lage sein, mit Ethik all das zu ändern, was durch Mangel an Liebe und sozialer Erziehung Böses
entstanden ist.
Hören wir auf, die Regierungen für unser Unglück verantwortlich zu machen, und hören wir auf zu
glauben, dass die Politiker für unser Leben verantwortlich sind, und fangen wir an, von zu Hause
aus mit Bildung, Ethik und Liebe die zukünftige Generation zu formen.
Wir können Kinder nicht auf die Welt bringen, damit sie in der Schule erzogen, von Psychologen
ausgebildet und von Politikern umgestaltet werden; wenn wir Kinder auf die Welt bringen, dann
um sie mit Ethik und Liebe zu erziehen, damit sie lernen, nützliche, autonome und unabhängigeMenschen in der Gesellschaft zu sein und nicht Sozialschmarotzer, die von der Regierung und der Gesellschaft abhängig sind.
Nicht die Politiker oder die Gesellschaft sind in erster Linie dafür verantwortlich, auf die
Bedürfnisse der Jugend zu hören; es ist die Familie, die als erste Institution dafür verantwortlich
ist, auf die menschlichen Bedürfnisse ihrer Kinder zu hören. Elterliche Liebe und Erziehung ist das
primäre politische System für zukünftige Generationen.
Ein freies Wesen ist derjenige, der in jeder Krise unter dem Erfolg von Disziplin und Ausdauer zu
überwinden weiß und nicht derjenige, der in einer Krise mehr als nur die Zeit hat, zu glauben, dass
die Welt das ist, was ihn umgibt und deshalb alle anderen die Ursache und der Ursprung seiner
Probleme sind, ohne in der Lage zu sein, den Fokus des Überlebens in der Sache des Erfolges zu
konzentrieren, der auf der Liebe zu Ihren Leidenschaften, Talenten, Fähigkeiten, Ambitionen und
Prioritäten beruht und nicht darin, dem Bedeutung zu geben, was für Ihren Erfolg irrelevant ist.
YORDANKA JASCHKE



Die besten Ferien der letzten Jahrzehnte, Zeit, heute mehr denn je haben wir in den kommenden
Ferien, Zeit!
In der heutigen Zeit besitzen wir den größten menschlichen Reichtum aller Jahrhunderte! Zeit für
Urlaub!
Zeit zum Lachen
Zeit zum Lieben
Zeit zum Lesen
Zeit zum Ausruhen
Zeit zum Beobachten
Zeit für Kreativität
Zeit für die Familie
Zeit für Leben
Zeit, in der Gegenwart zu sein
Zeit zum Träumen
Zeit zum alleine Tanzen
Zeit zum alleine Singen
Zeit zum TeilenZeit für Inspiration
Zeit für Gott
Zeit für den Nachbarn
Zeit für Kinder
Zeit für wahre Freunde
Zeit für Vertiefung
Zeit zum Visualisieren
Zeit zum Philosophieren
Zeit für die Natur
Zeit zum Lernen
Zeit zum Erwachen
Zeit zum Aufklären
Zeit zum Vermenschlichen
Zeit zum Wechseln
Zeit zum Weiterentwickeln
Zeit zum Transformieren
Zeit zum Revolutionieren
Zeit zum Verbessern
Zeit zu sein
Zeit zum Reden
Zeit zum Zuhören
Zeit zum Schreiben
Zeit für Poesie
Zeit für Romantik
Zeit zum Meditieren
Zeit, uns selbst zu geben
Zeit für den Empfang
Zeit zum Organisieren

Zeit zum Planen
Zeit zum Warten
Zeit zum Verjüngen
Zeit für Minimalismus
Zeit für die Toten
Zeit für die Zukunft
Zeit für so viel mehr und um mit so viel mehr Zeit Urlaub zu machen.
Was mich am meisten beunruhigt, ist, dass, wenn die Krise vorbei ist, das, wofür viele Zeit haben
werden, wieder als blinde Sklaven des Konsums zu leben, die keine Zeit für mehr haben, als wie
eine Laborratte der kapitalistischen Wirtschaft zu konsumieren.
Heute bietet uns das Leben Zeit, um frei von vielen Fallen zu leben, anstatt als Sklaven zu
überleben, die konsumieren und arbeiten, ohne Zeit zu haben, zu lieben und zu leben. Das
Traurige ist, dass viele von uns heute nicht den reichhaltigen und gesegneten Reichtum sehen,
von dem einige glauben, dass die wahre menschliche Freiheit darin besteht, zu arbeiten und zu
konsumieren, wobei ihnen immer die Zeit fehlt, Liebe mit Zeit zu geben und zu empfangen.
YORDANKA JASCHKE



Der Mensch arbeitet daran, Naturkatastrophen und die wirtschaftliche Apokalypse zu vermeiden,
ohne zu erkennen, dass wir in vielen Fällen die Ursache sind, die die enormen wirtschaftlichen und
natürlichen Katastrophen auf dem Planeten hervorrufen.


Es ist weder der Sozialismus, noch der Kommunismus, noch der Föderalismus, noch die
Demokratie der Ursprung unserer Krisen, die Ursache von allem ist der Mangel an Liebe, die
Abwesenheit von Respekt und der Mangel an Humanismus und Mitgefühl; und alles entsteht in
unserem Geist durch das Übermaß an Hedonismus, die Zunahme des Narzissmus, die Entwicklung
des Individualismus und des Hungers des Egos und des Egozentrismus.


Unser Verstand will nicht akzeptieren, dass wir sterblich sind, die Jugend nicht ewig ist und die
Schönheit nicht unendlich ist.


Es sind nicht politische Systeme oder Geld, die die Welt regieren, es ist ein Ego mit neuronalen
Fehlbildungen, das die Menschheit und ihre Evolution zerstört.


Wenn narzisstische Gemüter an ihre Grenzen stoßen, können sie nur noch die menschliche
Evolution verhindern.


Hedonistische Gemüter können nicht akzeptieren, dass die Welt ohne sie überlebt, und das führt
dazu, dass sie die Zerstörung des Lebens koordinieren.
YORDANKA JASCHKE




01. 04. 2021 Absurdistan! Bitte richtig lesen!


Restaurants können bald offen haben!


Wann werden wir in der Lage sein, die Massnahme der Abnormität ernst zu nehmen, die die
politischen Führer der Schweiz ihrem Volk etwa alle zwei Wochen präsentieren?


Zu diesem Chaos der sanitären und hygienischen Missstände kommen noch die absurden
politischen Ansätze und ihre abstrakten Herausforderungen hinzu.


Nicht nur Meinungsverschiedenheiten und soziale Konflikte, sondern auch die Politik bringt
weitere Abnormitäten in den Prozess des menschlichen Zusammenlebens.


Ab Ende März gibt es wieder einmal Spekulationen über mögliche Hygiene - und
Sicherheitsvorschriften.


Unter all dem, worüber gesprochen, was veröffentlicht, kommentiert und getratscht wird, ist die
Möglichkeit, dass Restaurants bald ihre Terrassen öffnen können, dass die Restaurants mittags nur
für Bauarbeiter, Gärtner und Arbeiter öffnen dürfen, wenn ihre Chefs sie zum Mittagessen
anmelden. Während Berufstätige, Akademiker, Lehrer und andere Arbeitnehmer das Privileg
haben, bei jedem Wetter draußen zu essen.


Abends können die Hoteliers ihren Gästen das Restaurant anbieten, während die Arbeiter,
Familien, Büroangestellten und andere bei jedem Wetter im Freien speisen können.
Im Restaurant können die Gäste bis zehn Uhr abends speisen, während die Gäste auf den
Terrassen bis sieben Uhr abends speisen können.


Hotelgäste können an einem Tisch für bis zu 10 Personen sitzen, auch wenn niemand zur Familie
gehört.


Auf der Terrasse können nur vier Personen pro Tisch sitzen, wenn es sich um Familienangehörige
handelt, und wenn es sich nicht um Familienangehörige handelt, können nur zwei Personen pro
Tisch sitzen; während der Mittagszeit können die Arbeiter im Restaurant einen Sitzplatz pro Tisch
bekommen.


Und zum Schluss; denken Sie daran, dass die Preise auf den Terrassen mittags andere Preise sind
als im Restaurant, es handelt sich um zwei Klientel mit unterschiedlichen sozioökonomischen
Status, daher werden die Arbeiter für das gleiche Mittagessen niedrigere Preise haben;
unabhängig davon, dass am Abend das Gleiche passieren wird, werden die Preise der Terrasse und
ihr Angebot exklusiver sein als die der Hotelgäste, die aufgrund bestimmter Anpassungen von
Angebot und Nachfrage niedrigere Preise haben werden.Wir dürfen nicht vergessen, dass auch die Steuern unterschiedlich sein werden; die Miete wird ebenfalls variabel sein und damit die Unterschiede der sozialen Klassen und die kreative Illegalität vergrößern.


Und bitte vergessen Sie nicht, dass von Kanton zu Kanton die Gesetze und Bedingungen
unterschiedlich sind.


Und dass in zwei Wochen alles anders sein kann. - Neue Gesetze, neue Regeln, neue Maßnahmen
und neue Reformen, dank der perfekten Kommunikation und effizienten Planung unserer
Politiker.


Die Miete für die Restaurants wird von Gott und der Kirche bezahlt, weil weder die Politiker, die
Banken noch die Immobilienfirmen die Miete zahlen wollen. Und gut, die Anwälte verdienen
weiter Geld, weil die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Konflikte zunehmen.


Psychologen und Psychiater verdienen immer mehr Geld, weil der Wahnsinn zunimmt.


Bürokraten und Versicherungen verdienen immer noch mehr Geld, weil die Politiker nicht
zulassen können, dass die von ihnen versprochenen finanziellen Hilfen die Bedürftigen rechtzeitig
erreichen.


Wie auch immer, bevor Sie das Haus verlassen, vergessen Sie nicht, Ihre Maske zu tragen und
vergessen Sie nicht, Medikamente zu nehmen, damit Sie diesen Wahnsinn überleben können.


Und vergessen Sie nicht, wir sind alles:
Restaurant
Take Away
Kantine
Hotel
Kulturzentrum
YORDANKA JASCHKE

01. 04. 2021



Unabhängig davon können wir uns, wenn wir tiefer gehen, verschiedene Fragen stellen und bestimmte Überlegungen anstellen:


Welche multinationalen Unternehmen begünstigen sich selbst in dieser Krise?

Diejenigen, die sich selbst bereichern, indem sie uns von den Restaurants wegbringen, uns mit
Essen zu Hause versorgen, vorgekochtes Essen, vorgefertigtes Essen, recyceltes Essen, Essen voller
Zucker, Fette und Kohlenhydrate.


All diejenigen, die uns davon abhalten, uns durch Kultur, Kinos, Bibliotheken, Schulen und Streiks
zu versammeln; die dafür sorgen, dass wir zu Hause bleiben, fernsehen und Werbung mit Essen
konsumieren, das uns in den meisten Fällen fett und krank macht, bereichern sich selbst.
All jene, die uns von Fitnessstudios, Sportvereinen, literarischen Zusammenkünften,
intellektuellen Verabredungen und Familienfeiern wegbringen und uns mit Einkaufszentren,
kommerziellen Tempeln, Geschäften, Märkten, Apotheken, Drogerien und Krankenhäusern
versorgen, bereichern sich selbst.


All jene, die uns alles verkaufen, was wir nicht zum Leben brauchen, all jene, die uns alles
verkaufen, was uns altern lässt und uns die Gesundheit raubt, all jene, die uns mit unbezahlbaren
Krediten und Schulden versorgen, all jene, die von multinationalen Konzernen unterstützt
werden, all jene, die die Industrien steigern wollen, die uns zum schnellsten Tod führen, wie die
Herstellung von Waffen, um mehr Kriege zu schaffen, die Fabriken von Tabak, Alkohol, Kosmetika,
Medikamenten, Junk-Food, Fernsehen, Spielen, die uns bösartig und dumm machen, werden
immer reicher, Spiele, um uns in die Schulden zu treiben, heute bereichern sie all jene, die uns als fettleibige Trottel vor dem Fernseher sehen wollen und uns fern von Sport, gesunder Ernährung,
Freunden, Familie, fern von der Natur, fern von Gott, fern von Liebe, fern von Freundschaft, fern
von menschlichen Werten sehen wollen, fern von Ethik, fern von Mitgefühl und Vergebung, fern
von Anti-Konsum, fern von Minimalismus, fern von Studien, fern von Büchern, fern von Schulen,
fern von Gesundheit, fern von Leben, fern von sozialer Wohlfahrt, fern von allem, was soziale
Gleichheit garantiert.


Sie wollen, dass wir wie in einem von Zirkusdirektoren geführten Zoo leben, sie wollen uns voller
Drogen, Alkoholiker, Diabetiker, Bluthochdruck-Patienten sehen, sie wollen die Menschheit voller
Hass sehen, sie wollen die Menschheit voller sinnloser Kriege sehen, sie wollen die Menschheit
dem Tod verschuldet sehen, sie wollen die Menschheit gedemütigt im Analphabetismus sehen, sie
wollen die Menschheit nach sozialen Klassen getrennt sehen, sie wollen die Familien zerstören, sie
wollen die sozialen Zusammenkünfte beenden, sie wollen das soziale Leben vernichten, sie wollen
die Freundschaft, die Freude am Leben töten.


Sie bereichern diejenigen, die nicht verstehen können, dass wir nur einen Planeten haben,
diejenigen, die nicht verstehen können, dass wir sterblich sind, diejenigen, die nicht akzeptieren
können, dass Schönheit und Jugend nicht ewig sind.Sie bereichern diejenigen, die Vielfalt nicht akzeptieren können, diejenigen, die nicht akzeptieren können, dass es andere gibt, die klüger und intelligenter sind als sie selbst, diejenigen, die einen Planeten bevorzugen, der abgenutzt und monopolisiert ist.


Sie bereichern diejenigen, die die Menschheit kontrollieren und manipulieren, getrennt und
gespalten, unwissend und ungebildet, dumm und giftig, süchtig und fettleibig, krank und töricht
halten wollen.
Der beste Weg, die Welt zu verändern, ist das Studium, ist das Lesen, in Schulen und Bibliotheken,
der beste Weg, glücklich frei zu sein, ist der Reichtum des Wissens. Unwissenheit und
Analphabetismus werden uns in die weltweite Sklaverei führen.
YORDANKA JASCHKE



Gesetze werden geschaffen, damit die Bürokratie nicht stirbt.
YORDANKA JASCHKE



Auf dem Planeten Erde ist das menschliche Böse unendlich, die Dummheit ist ewig, ganz zu
schweigen von der menschlichen Ignoranz, die wie Unkraut wächst.
YORDANKA JASCHKE



Das Leben ist nicht so schwer wie Du denkst, das Leben ist viel einfacher als Du glaubst.
YORDANKA JASCHKE



Wirtschaftswachstum und erhöhter Wohlstand als Entwicklung der sozialen Wohlfahrt eines
Landes beruhen auf der Stärke des egoistischen Individualismus seiner Gesellschaft.
YORDANKA JASCHKE



Was viele Menschen vergessen, ist, dass alle Bewohner des Planeten Bürger auf der Erde sind.
Und dass das Leben eine mathematische Operation ist: was schlecht beginnt, endet schlecht, und
wenn sich die erste Welt auf Kosten der dritten Welt bereichert, explodiert diese unmenschliche
Operation energisch, denn es ist weder Gerechtigkeit noch Freiheit, dass die erste Welt in aller
Ruhe den wirtschaftlichen Wohlstand genießen kann, der uns ein Lebenssystem beschert, das aufabsurdem Konsumismus beruht, ohne die Realität des Lebens sehen zu können. Wir können nicht
verbergen oder vertuschen, dass für ein gutes Leben in den reichen Ländern viele Illegalitäten,
Korruption, Raub, Misshandlungen, Missbrauch und Ungerechtigkeiten in den Ländern der Dritten
Welt begangen werden müssen, zugunsten derer, die auf verrückte Weise einkaufen, und zum
Nachteil derer, die, weil sie stundenlang wie Sklaven arbeiten, kein Recht auf Schulen, Trinkwasser
oder menschenwürdige Lebensbedingungen haben.
YORDANKA JASCHKE



Wir sind der universellen Intelligenz gegenüber sehr unfair, wenn wir die aktuellen
Herausforderungen auf die Lösung des sozialen Individualismus reduzieren.
Wir beleidigen die menschliche Intelligenz, wenn wir so tun, als würden wir vergessen, dass wir
mehr als nationalistische Bewohner des Planeten Erde sind.
Es ist emotionale Ignoranz und soziale Ungerechtigkeit, die Freiheit der ersten Welt, die Freiheit
der Demokratie und des Föderalismus retten zu wollen und dabei wieder einmal zu vergessen,
dass sich der Planet Erde nicht nur zu Gunsten der ersten Welt dreht und dass die Sonne jeden Tag
für alle aufgeht, so wie die Sterne das Firmament für alle erhellen.
Zu vergessen, dass der Planet allen gehört, ist ein Mangel an emotionalem Wissen.
YORDANKA JASCHKE



Für mich ist die größte intellektuelle Herausforderung das Wissen und Konzept der Skeptiker des
neuen Virus über die Freiheit und Tyrannei eines Volkes.


Wir hören von den Skeptikern:


Masken oder keine Masken
Impfstoffe oder keine Impfstoffe
Maßnahmen oder keine Einschränkungen


Die Welt der Skeptiker scheint sehr wenige Probleme, sehr wenige Länder und nicht sehr lange
Horizonte zu haben.
Mit den Skeptikern kann ich persönlich nicht über die Dritte Welt und ihre Probleme, soziale
Ungleichheit, Armut und Hunger, Ethik, Solidarität, Menschlichkeit und noch viel weniger über
Kuba und Lateinamerika sprechen.
Das Wissen der Skeptiker und ihr Konzept von Freiheit und Tyrannei ist sehr reduziert und
minimalistisch, denn in der Welt gibt es viele Länder, Herausforderungen, Probleme undSchwierigkeiten, die die aktuelle wirtschaftliche, soziale, politische und menschliche Krise
ermöglicht haben.
YORDANKA JASCHKE



Pro Wohlstand und Wachstum.
Worüber viele heute nicht sprechen.
Was manche von uns vergessen.


Was wir brauchen... ist...
Pro Wohlstand und Wachstum...


Bei sozialer Gleichheit.
In sozialer Gerechtigkeit.
Bei Gleichheit der sozialen Klassen.
Bei Gleichheit der Wirtschaftspolitik.
Bei Gleichheit des Studiums und Recht auf geistige Entwicklung.
Bei der Gleichstellung von Menschenrechten.
Bei Gleichberechtigung der Geschlechter.
Bei Gleichheit der Gehälter.
Bei Gleichheit der Rassen.
Bei Gleichheit des Trinkwassers.
Bei gleichem sozialen Schutz.
Bei Gleichheit der wirtschaftlichen Ressourcen.
Bei gleichem Recht auf Leben.
Bei gleichem Recht auf Gesundheitsversorgung.
Mit gleichem Auftreten.
In Gleichheit zum Minimalismus.
In Gleichheit zur gleichmäßigen Verteilung des wirtschaftlichen Reichtums.
Bei Gleichheit in der Rationalisierung von natürlichen Rohstoffen.
In Gleichstellung mit der Eliminierung von Auslandsschulden.
In Gleichheit für alle bei den Vereinten NationenIn der Gleichheit für alle beim Schutz der am meisten ungeschützten, unglücklichen und benachteiligten Menschen mit Menschenrechten in Bildung und Gesundheitsversorgung.


Wir vergessen die Kriege, die Waffenproduktion, die Drogen, den sexuellen Missbrauch, den
Missbrauch in der Familie, die sozialen Konflikte, den Hunger, die Probleme mit dem Trinkwasser,
das Privateigentum, die verschiedenen sozialen Klassen, die Privilegien der Länder der ersten
Welt, wir vergessen viele Themen wegen des neuen Impfstoffs und seiner Folgen, während wir die
Realität vergessen; Freiheit kann nicht auf die Absurdität des Wirtschaftswachstums und der
sozialen Wohlfahrt der ersten Welt minimiert werden, menschliche Freiheit kann nicht auf den
Wohlstand und das soziale Wirtschaftswachstum des Föderalismus und der Demokratie reduziert
werden, Freiheit ist zu wissen, wie man liebt und kämpft, indem man mit Ethik und Humanismus
die menschliche Gleichheit der Rechte respektiert, in Frieden und mit Bildung auf unserem
Planeten Erde zu leben.


Das Problem der Ersten Welt heute ist, dass die Menschen, die zur gesellschaftlichen Mittelschicht
gehören, aufgewacht sind und nach so viel Lethargie ein für alle Mal erkennen, worauf die Freiheit
eines Volkes und sein Wohlergehen beruht, worauf das Wissen und die intellektuelle Entwicklung
einer Gesellschaft beruhen, dass die soziale Gleichheit nicht auf dem individuellen
Wirtschaftswachstum der Länder der Ersten Welt und ihrer schlecht geführten Demokratie und
ihrem schlecht gestalteten Föderalismus beruht.


Die Freiheit muss auf dem Wohlergehen der Menschheit beruhen, der Planet besteht aus mehr
Ländern als denen der ersten Welt, und es ist eine gesellschaftspolitische Pflicht, dafür zu sorgen, dass die Grundlage des Weltfriedens auf Humanismus und Solidarität beruht. Zum ersten Mal seit vielen Jahren wacht die erste Welt wieder auf und erkennt, dass wir nur einen Planeten und viele Bewohner haben und dass wir uns gegenseitig und nicht einzeln helfen müssen; die Freiheit
eines Landes beruht nicht auf seiner Wirtschaft, sondern auf der geistigen und kulturellen Bildung
seiner Menschen.In der ersten Welt geht es uns um Glück und Freiheit, es geht uns um ewige
Jugend und mehr Wirtschaftswachstum, wir konzentrieren uns mehr auf individuellen Wohlstand
und intellektuelle Entwicklung, damit wir länger leben können.


In der ersten Welt basiert die ewige Jugend auf der Entwicklung von Glück und individuellem
Wirtschaftswachstum.
YORDANKA JASCHKE



In der Dritten Welt sind die Prioritäten anders, um länger zu leben.


Die erste Welt muss sich entwickeln, wachsen eher in/mit- Schulen
- Bibliotheken
- Wissen
- Trinkwasser
- Alphabetisierung
- Sozialer Gesundheit
- Klassengleichheit
- Menschenrechte
- Brüderlichkeit und Schwesternschaft
- Solidarität
- Schutz von Naturräumen
- Beseitigung des Menschenschmuggels
- Menschliche Ungerechtigkeit beseitigen
- Beseitigung von Drogen und Waffen
- Beseitigung von sexuellem Missbrauch
- Rassismus beseitigen
- Korruption beseitigen
- Beseitigung der Armut


Mit diesen und weiteren Konflikten sind die Länder der Dritten Welt konfrontiert, während die
reichen Länder damit beschäftigt sind, die ewige Jugend mit Argumenten, Überlegungen und
Theorien des Glücks zu verlängern.
YORDANKA JASCHKE



Wie kann man mit den neuen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen glücklich werden?
Ganz einfach!
Es ist ganz einfach!
Lesen Sie meine Tipps und Empfehlungen und setzen Sie sie in die Tat um!


- Trinken Sie jeden Tag ausreichend Trinkwasser, vorzugsweise abgekochtes Wasser.
- Geben Sie nicht mehr Geld aus, als Sie haben.
- Leben Sie nicht auf Kredit und noch weniger auf Schulden.
- Lassen Sie sich von niemandem unterstützen, nicht vom Staat, der Sozialhilfe oder Ihrem Ex-
Mann; lernen Sie, sich in der Gesellschaft nützlich zu machen, für sich selbst und für die Menschen
um Sie herum.

- Lesen Sie gute Bücher, die besten Zeitschriften, die exklusive Presse und lernen Sie, Ihre Nachrichtenquelle zu wählen, füttern Sie Ihre Intelligenz nicht mit irgendeiner
Kommunikationsquelle.
- Kultivieren Sie Ihre Intelligenz, füllen Sie sich mit Kultur und lesen Sie über Geschichte.
- Halten Sie sich von Menschen fern, die negativ, giftig oder verwundet sind, von Nörglern,
Jammerern, solchen mit schlechter Energie und mit schlechten Schwingungen; halten Sie sich von
Menschen fern, die unwissend, dumm und ungebildet sind; eliminieren Sie jeden Kontakt mit
Menschen, die wütend, alkoholabhängig, drogensüchtig, korrupt, gewalttätig, aggressiv,
konfliktbereit und mit schlechten Lastern sind.
- Hören Sie nicht denen zu, denen Sie nicht zuhören wollen, reden Sie nicht mit denen, mit denen
Sie nicht reden wollen, sagen Sie nicht ja, wenn Sie nein sagen wollen.
- Umgeben Sie sich mit Menschen, die unternehmungslustig, fortschrittlich, visionär, kultiviert,
intelligent, fleißig sind und vor allem mit Menschen, die glücklich und zufrieden sind.
- Üben Sie keine destruktive Kritik, sondern geben Sie nur konstruktive Ratschläge, wenn Sie
gefragt werden.
- Schreiben Sie keine negativen Kommentare, wenn Sie nicht gefragt werden, und geben Sie
lieber positive Empfehlungen, damit andere lernen können.
- Beneiden Sie niemanden, hassen oder ärgern Sie nicht diejenigen, die Sie ignorieren.
- Wir sollten lernen, Menschen zu ignorieren, die uns nerven und irritieren.
- Kritisieren oder beurteilen Sie nicht andere, niemand ist an Ihrem Unglücklichsein und Ihrer
Verbitterung schuld, sondern wir alle haben die Verantwortung, glücklich zu sein.
- Liebe dich selbst und liebe andere.
- Verzeihen Sie sich selbst und lernen Sie zu verzeihen.
- Akzeptieren Sie sich selbst und lernen Sie zu akzeptieren.
- Helfen Sie sich selbst und lernen Sie zu helfen.
- Zeigen Sie Solidarität und seien Sie unterstützend.
YORDANKA JASCHKE



Unwissend, töricht, ungebildet:


Menschen, die nicht lesen.
Personen, die nur die Überschrift der Nachricht lesen.
Menschen, die glauben, ohne zu lesen.
Menschen, die denken, ohne zu wissen.
Leute, die meinen, sie wüssten Bescheid, ohne zu recherchieren.
Menschen, die keine Forschungsbücher lesen.

Menschen, die nicht oft mit Akademikern, Professoren, Bibliothekaren, Journalisten, Lehrern, Historikern, Philosophen, Pädagogen, Denkern, Visionären, Dichtern und Forschern zu tun haben.
Personen mit einem niedrigen durchschnittlichen Informationsstand.

Menschen, die vom Staat unterstützt werden oder von einer Rente oder einem von anderen regenerierten Einkommen leben.
Nicht Unternehmer.
Menschen voller Vorurteile und Ängste.
Menschen, die nicht wissen, wie man transformiert, schaffen es nicht, zu revolutionieren und
können nicht transzendieren.
Konformistische Menschen.
Menschen, die leben, um zu existieren.
YORDANKA JASCHKE



Mit dem Alter muss man lernen, keine Zeit mit Leuten zu verschwenden, die nicht lesen.
Mit dem Alter muss man lernen, keine Zeit mit Leuten zu verbringen, die keine Kultur haben.
Mit dem Alter müssen wir lernen, uns nicht auf Menschen zu konzentrieren, die die Geschichte
vergessen.
Mit dem Alter müssen wir Energie in Wissen umwandeln.
Mit dem Alter müssen wir uns verabschieden, uns trennen, wegziehen und uns von törichten und
unwissenden Menschen distanzieren.
Mit dem Alter kann man nicht zulassen, dass ungebildete Menschen den Intellekt stören.
Mit dem Alter muss man wissen, wie man gut auswählt, wen man an seiner Seite haben möchte.
Im Alter ist es wichtig, exquisit auswählen zu können, mit wem man sich intellektuell
auseinandersetzen möchte.
Mit zunehmendem Alter haben wir keine Zeit mehr, uns mit Menschen zu beschäftigen, die leben,
um zu existieren.
Im Alter ist es notwendig, sich um sein geistiges Wohlbefinden zu kümmern, indem man sich mit
kultivierten Menschen umgibt.
Mit dem Alter kann ich nicht mehr auf Leute hören, die nichts Nützliches zu sagen haben.
Mit dem Alter habe ich gelernt, dass das Universum dafür zuständig ist, uns alle dorthin zu
bringen, wo wir es verdienen.
Mit dem Alter habe ich gelernt, dass ich das, was Gott nicht ändert, auch nicht ändern werde
Als ich älter wurde, lernte ich, dass wir alle dafür verantwortlich sind, unser Wissen zu trainieren und zu bereichern.

YORDANKA JASCHKE



Am 22. März

Die Gründe, warum Menschen in der Schweiz Suizid begehen, sind sehr unterschiedlich.

Die Schweiz war schon vor dem Lockdown ein Land mit hoher Selbstmordrate.

Es ist auch bekannt, dass viele Menschen in der Schweiz von Krediten, Schulden, sozialer Unterstützung oder ausländischem Kapital leben.

In der Schweiz sind die Lebenshaltungskosten sehr hoch. Und die Tatsache, dass viele Menschen sehr hohe monatliche Lebenshaltungskosten haben, ist der Grund dafür, dass so viele Menschen es sich nicht leisten können, ihren Arbeitsplatz zu verlieren.

Worüber die Medien nicht sprechen, sind die Wohlfahrt und die Gewinne, die Banken, Versicherungen und Immobiliengesellschaften machen, ganz zu schweigen von den wirtschaftlichen Erfolgen der Pharmaindustrie, der Rüstungsindustrie, der Tabakindustrie und der Bauindustrie, neben vielen anderen Branchen, die im Moment nicht erwähnt werden.

Die Menschen in der Schweiz begehen nicht Selbstmord, weil die Restaurants geschlossen werden, sondern was nicht angesprochen wird, sind die Schulden, die viele vor dem März 2020 hatten, die Schulden, die im Jahr 2020 gestiegen sind, und was nicht angesprochen wird, ist, was es für viele von uns bedeutet, zu versuchen, ein Geschäft mit Krediten zu retten, die nicht so einfach bezahlt werden können.

Worüber nicht gesprochen wird, ist, wie man das Problem der Mieten lösen kann. Die hohen Mietpreise sind es, die viele Menschen in den Selbstmord treiben, weil niemand auf die Miete verzichten will und niemand diese Kosten übernehmen will, und in diesem Detail geht das Leben vieler Menschen unter.

Niemand will über das Problem des Alkoholismus reden, das viele gastronomische Unternehmer schon vorher hatten, über ihre Depressionen und familiären Probleme, die schon vorher bestanden, niemand spricht über geschäftliche Illegalitäten, eheliche Untreue, schlechte Laster oder Geldwäsche vor dem ersten Lockdown.

Am 22. März zu öffnen oder nicht, ist nicht die Herausforderung, am 22. März zu öffnen oder nicht, wird die Selbstmorde nicht reduzieren, am 22. März zu öffnen oder nicht, ist nicht das Problem, die Frage ist, ob sich Politiker, Versicherungen, Immobilien, Banken, Bürokraten und Lobbyisten in Lösungen zusammenschließen, um dem Schweizer Volk und seiner Wirtschaft zu Gunsten der am meisten Benachteiligten zu helfen, mit weniger komplizierten Formularen und mit mehr menschlicher Solidarität, so dass sie, anstatt das Unmögliche zu tun, um das Geld in die Hände der Menschen zu bekommen, ihr Bestes tun, damit die wirtschaftliche Hilfe nicht zu spät kommt, denn es sind die Politiker, die den Prozess des Bezahlens so kompliziert machen, dass viele Menschen das Geld nicht erhalten, weil sie bereits Selbstmord begangen haben, es sind die Politiker, die die Wirtschaftshilfe in der Hand haben, aber in ihren Taschen werden sie immer reicher, während die gastronomischen Arbeiter versuchen, ein Restaurant, eine Familie und unsere Würde zu retten.

Die Eröffnung am 22. März wird das Virus nicht beseitigen, wir müssen eine Strategie haben, damit die Restaurants, wenn sie öffnen, Gewinne machen können und nicht noch mehr wirtschaftliche Verluste oder noch mehr Verluste an Menschenleben.

Wir müssen das Problem des Impfstoffs lösen.

Die Glaubwürdigkeit des Impfstoffs muss geklärt werden.

Die Rechtswidrigkeiten mit dem Test und dem Impfpass müssen gelöst werden.

Wir müssen das Problem der exorbitanten Preise für Restaurant- und Hotelmieten lösen.

Ich glaube nicht, dass wir in einer Diktatur leben. Diejenigen, die den Geschichtsunterricht besucht haben und nicht einen Fensterplatz hatten, werden sehr wohl wissen, was eine Diktatur ist. Diejenigen, die mehr als ein Neuron im Kopf haben, werden sehr wohl wissen, was eine Diktatur ist. Was wir leben ist keine Diktatur. Was wir leben sind die Folgen eines Föderalismus, wo der Lobbyist die Wirtschaft lenkt und wo die Versicherungen, die Banken, die Immobilienunternehmen, die Rüstungsindustrie, die Pharmaindustrie, die Tabakindustrie und andere Industrien die Eigentümer der Lebensrechte im Föderalismus sind; wir leben einen Föderalismus, der die sozialwirtschaftlichen Probleme lösen muss, indem er in menschlichen Lösungen und nicht in wirtschaftlichen Lösungen denkt.

Die Lösung liegt nicht im 22. März, um die Selbstmorde zu reduzieren, die sogenannte Diktatur zu beseitigen oder Leben zu retten, die Lösung liegt darin, die versprochene Wirtschaftshilfe mit weniger Schwierigkeiten beim Ausfüllen der Dokumente in die Restaurants zu bringen, die Lösung liegt darin, menschliche Kompromisse mit den Mietproblemen zu finden und die Lösung liegt darin, nach Maßnahmen zu suchen, die uns helfen, vorwärts zu gehen und nicht rückwärts zu gehen, die Lösung liegt in einem stabilen, kompetenten und sozialen Gesundheitssystem, die Lösung liegt darin, an die Schweizer Familie zu denken und nicht an die Schweizer Wirtschaft.

Die Lösung liegt nicht darin, das Schweizer Volk, das weder dumm noch blind ist, mit emotionalen Ausreden wie den Themen Selbstmord oder Diktatur zu manipulieren, die Lösung liegt darin, die wirklichen Probleme zu lösen, die viele Parlamentarier verstecken und mit ihren sensiblen Worten zudecken wollen, und was sie weiterhin tun, ist das Beste, was viele Politiker zu tun wissen, reden reden reden, um nichts zu sagen, reden reden und reden, um nichts zu lösen, mit Worten wie Selbstmord und Diktatur schlagen sie keine Lösungen vor, um die wirklichen Probleme zu lösen, mit Worten wie Selbstmord und Diktatur vertreten sie die wirtschaftlichen Interessen der Immobiliengesellschaften und lösen nicht die sozialen Probleme, die uns zu Schulden, Krediten führen und viele in den Bankrott treiben.

Eine Frage bleibt unbeantwortet - wie ist es möglich, dass ein Land wie Kuba, ein Drittwelt - und unterentwickeltes Land, mit seinem Plan und der Entwicklung des Impfstoffs gegen Covid 19 und seine Mutationen mit seinen Folgeerkrankungen so weit fortgeschritten ist, und die Schweiz, die ein so reiches, fortschrittliches Land mit so viel Technologie und Wissenschaftlern ist, noch nicht in der Lage war, finanzielle Unterstützung von ihren Parlamentariern und politischen Führern zu erhalten, um ihren eigenen Impfstoff zu entwickeln? - Warum wurde den Schweizer Wissenschaftlern und der Schweizer Wissenschaft von Anfang an die finanzielle Unterstützung zur Entwicklung eines eigenen Impfstoffs verweigert?
YORDANKA JASCHKE


Die Welt dreht sich nicht um mich, doch meine Liebe breitet sich in der Welt aus.
YORDANKA JASCHKE


Die wertvollsten Details sind in einfachen Gesten eingeschlossen.
YORDANKA JASCHKE


Die beste Art zu träumen ist aufzuwachen. Der beste Weg, um aufzuwachen, ist zu tun. Der beste Weg ist zu wachsen. Der beste Weg zu wachsen ist zu lieben.
Es ist sehr gut zu träumen, aber es ist nicht ratsam, sein ganzes Leben mit Träumen zu verbringen, sondern aufzuwachen und Träume wahr werden zu lassen.
YORDANKA JASCHKE


Was die menschliche Spezies mit schönen Worten und Poesie tut, ist, ihre Wunden zu heilen. Wenn unsere Spezies lernen würde, ihre Fehler zu erkennen und durch Poesie und schöne Worte aus ihnen zu lernen, würde die Menschheit in Frieden leben und Liebe säen.
YORDANKA JASCHKE



Tipps zur Anpassung an die neue Abnormität:

Nach jedem Lockdown stehen Sie in der Schlange, um zu kaufen, was nicht unbedingt notwendig ist, aber Ihre Nerven entspannt.

Besuchen Sie nach jedem Lockdown mit Freunden Orte, die Sie die Familie vergessen lassen, und sorgen Sie dafür, dass Sie Erholungsräume finden, in denen Sie Ihre Kinder stundenlang unterbringen können. In der neuen Abnormität brauchen wir die Nähe zu denen, die weit weg waren, und die Ferne zu denen, die uns am nächsten waren.

Vergewissern Sie sich nach jedem Lockdown, dass Sie Karten für Orte der Freizeitgestaltung haben und nicht für Räume, die das Wissen bereichern. In der neuen Abnormität muss man arbeiten, um zu leben, indem man Müll konsumiert und produziert, und nicht, um zu leben, um Museen, Bibliotheken, Buchläden oder Galerien zu besuchen; in der neuen Abnormität wird die menschliche Dummheit blühen.

In der neuen Abnormität werden kultivierte, studierte, gebildete, respektvolle, mutige, fähige, unternehmungslustige und akademische Menschen vom Aussterben bedroht sein; in der neuen Abnormität werden Ignoranz, Dummheit und Torheit wie Unkraut regieren.

Solange die Menschen sich nicht lieber für Bücher statt für Unwissenheit, für Bildung statt für Mode, für Studium statt für Dummheit, für Solidarität statt für Drogen, für Brüderlichkeit statt für Waffen, für Mitgefühl statt für Individualismus, für Menschlichkeit statt für Kriege, für Kommunikation statt für Konflikte, für Frieden statt für Gewalt, für Bibliotheken statt für Läden, für Liebe statt für Hass, Souveränität vor Neid, Professionalität vor Prostitution, Berufung vor Landstreicherei, Arbeit vor Kriminalität, Transformation vor Zerstörung, Evolution vor Spaß, Revolution vor Kapitalismus, Gesundheit vor Luxus und Wissen vor Dummheit - die neue Abnormität wird uns mit Abnormitäten versorgen.
YORDANKA JASCHKE


Wenn Sie Ihre Dienstleistungen minimieren, Ihre Qualität als kostenloses Produkt anbieten und damit Ihre Professionalität reduzieren, verlieren Sie Ihren Wert auf dem Markt.
YORDANKA JASCHKE


Was für ein Maß an geistiger Armut muss man heutzutage haben, um aus einer Branche zu kommen, die in diesen Zeiten ihren Job nicht verloren hat, um die Dreistigkeit zu besitzen, Hoteliers und Gastronomen um Rabatte zu bitten. Es ist nicht die Zeit, die Hoteliers um Rabatte zu bitten, es ist nicht die Zeit, die Preise in der Gastronomie zu senken, es ist eine Pflicht der Solidarität, für die angebotenen Dienstleistungen in der Hotellerie zu bezahlen und es ist eine moralische Pflicht, nicht um Rabatte bei den Gastronomen zu betteln. Dies sind keine Zeiten, um Preise zu senken oder die Qualität zu reduzieren.
Die Unverschämtheit, das Fehlen von Moral und Ethik sollte man zu Hause lassen.
Diejenigen, die kein Geld haben, sollten zu Hause bleiben.
YORDANKA JASCHKE


Unflexibilität bei der Anpassung an sozioökonomische Veränderungen ist eine tödliche Waffe.
YORDANKA JASCHKE


Herausforderungen und Aufgaben positiv und mit Optimismus im Lebensprozess anzunehmen, heißt, die Evolution der Menschheit zu kennen.
YORDANKA JASCHKE



Tipps und Empfehlungen zur Verbesserung der Kommunikation und der Qualität der Verständigung:

- Hören oder lesen Sie gut zu, bevor Sie denken.
- Überlegen und analysieren Sie sehr gut, bevor Sie fragen.
- Visualisieren Sie und denken Sie über die Konsequenzen nach, bevor Sie die Frage stellen.
- Seien Sie sich der Verantwortung bewusst, wenn Sie sich eine unerwünschte Antwort anhören. Bereiten Sie Ihre emotionale Intelligenz darauf vor, eine Antwort umzuwandeln, die vielleicht verdient ist, auch wenn Sie sie nicht gerne hören.
- Trainieren Sie immer Ihren Wortschatz und Ihr Wissen, wenn Sie mit Ihren Fragen etwas Konstruktives erreichen wollen.
- Fragen Sie, bevor Sie handeln.
- Stellen Sie keine Fragen, um Lücken zu füllen oder um die Zeit anderer zu verschwenden.
- Lassen Sie uns lernen, Zeit und universelle Energie zu sparen, indem wir dumme Fragen in der menschlichen Kommunikation eliminieren.
YORDANKA JASCHKE


Der beste Weg, um zu überleben, ist die Öffnung des Geistes in Richtung Umweltanpassung, die Erziehung des Charakters für die heutige Zeit mit all ihren Herausforderungen, die Aussaat von Liebe, um den Geist in Richtung neuer Veränderungen zu kultivieren, die zugunsten des sozialen Wohlergehens und des Weltfriedens vorgenommen werden.
YORDANKA JASCHKE


Sie können Analphabeten zum Lesen und Schreiben bringen. Es ist viel komplexer, die dummen und unwissenden Menschen zu retten. Denn die menschliche Dummheit ist unendlicher als das Universum und ewig wie die Menschheit.
YORDANKA JASCHKE


Ich gehöre nicht zu denen, die die Zeit totschlagen, sondern zu denen, die das Beste aus der Zeit machen.
YORDANKA JASCHKE


Wenn ich die Zeit töten würde, würde ich das Leben töten.
YORDANKA JASCHKE


Die Zeit anzuhalten ist die Aufgabe des Todes, die Zeit zu nutzen ist die Aufgabe des Lebens.
YORDANKA JASCHKE


Wir sollten im Leben keine Zeit totschlagen, denn wenn wir sterben, können wir sie nicht wiederbeleben.
YORDANKA JASCHKE


Sich zu langweilen ist geistige Gesundheit, Zeit totschlagen ist eine geistige Katastrophe, der Zeit Leben zu geben ist ein gesegnetes Privileg, das nicht jeder zu nutzen weiß.
YORDANKA JASCHKE


Wenn die Schweizer Gesellschaft lernt, dass wir selbst Stress in unseren Köpfen machen, wenn wir selbst Liebe in unseren Herzen säen, dann werden wir eine bessere Qualität des menschlichen Lebens haben.
YORDANKA JASCHKE


Gott erfülle mich mit Liebe, denn ich bin bereits von dummen Menschen umgeben.
YORDANKA JASCHKE


Gott gebe mir die Kraft, den Unwissenden zu helfen, wenn ihnen wirklich geholfen werden kann; die Dummen aufzurichten, wenn sie wirklich aufgerichtet werden können, und die Dummen zu verwandeln, wenn sie wirklich verwandelt werden können. Und gib mir die Weisheit, denen zu helfen, die sich wirklich ändern wollen.
YORDANKA JASCHKE


Die Medien in der Schweiz sind heute zu einem Rummelplatz des billigen Klatsches geworden.
YORDANKA JASCHKE


In Zeiten der Krise werden die Faulen fauler, die Dummen dümmer und die Blöden noch dümmer. In Zeiten der Krise werden die Intelligenten fleißiger, die Fleißigen ausdauernder und die Ausdauernden erfolgreicher. Erfolg hängt nicht von irgendeiner Krise ab, wirtschaftlicher Fortschritt und soziales Wohlergehen hängen von unserem Charakter, unserer Einstellung und unserer Fähigkeit ab, mit jeder Art von Krise fertig zu werden.
YORDANKA JASCHKE


In der Schweizer Gesellschaft werden Aussehen und Mode zu einer persönlichen Visitenkarte, wodurch Ethik und menschliche Werte verloren gehen. Bildung und menschliche Intelligenz repräsentieren sich weder in der Art, wie man sich kleidet, noch in der körperlichen Erscheinung, Kultur und akademisches Niveau sind keine Mode, sie sind Reichtümer, die durch Wissen erworben werden.
YORDANKA JASCHKE



Es gibt Menschen, die arm geboren werden und reich sterben und umgekehrt. Es gibt diejenigen, die reich geboren werden und reich sterben oder diejenigen, die arm geboren werden und arm sterben. - In einem Fall triumphiert die Angst, in einem anderen die Intelligenz, in einem anderen die Bequemlichkeit und in einem weiteren die Disziplin. - Wenn Sie nicht dumm sind, wissen Sie, wie Sie die Wörter gut verknüpfen können.
YORDANKA JASCHKE


Die Schweizer Gesellschaft muss lernen, dass wir nur noch sterben müssen.
Alles andere ist eine Pflicht.
Stress und Müssen sind zwei Wörter, die das Niveau der Kommunikation und des Lebens in der Schweizer Gesellschaft verschlechtern.
YORDANKA JASCHKE


Wenn wir die Sprache verbessern, verbessern wir die menschliche Kommunikation.
Wenn wir gut denken, sprechen wir besser und wir fühlen uns danach besser.
YORDANKA JASCHKE


Für viele Flüchtlinge bedeutet Integration, ein Dokument zu erhalten, das ihnen eine bessere Lebensqualität in einem neuen Land ermöglicht.
Integration sollte mehr sein als das Erkennen durch ein Dokument.
Integration sollte Haltung und Eignung gegenüber der neuen Gesellschaft sein, die Ihnen Zuflucht bietet.
YORDANKA JASCHKE


Freiheit bedeutet, die Unabhängigkeit zu haben, für sich selbst denken und entscheiden zu können.
Emotionale Unabhängigkeit bedeutet, die Intelligenz zu haben, mit Bedacht auszuwählen, womit wir unseren Geist nähren.
Es ist das Wissen, wie man weise den Ernährungskanal des Wissens wählt.
Intelligenz bedeutet, zwischen dem informativen Müll der Medien und der professionellen Information von Menschen, die in der Lage sind, Nachrichten zum Wohle der Menschheit zu machen, unterscheiden zu können.
YORDANKA JASCHKE



Heute sind viele Journalisten und Fernsehmoderatoren Marionetten, die die Interessen der politischen Monopole vertreten.
YORDANKA JASCHKE


Freie Unternehmer sind diejenigen, die für ihren Lebensunterhalt arbeiten und nicht diejenigen, die als Sklaven einer Wirtschaft leben.
YORDANKA JASCHKE


Wenn Sie als Unternehmer so viel arbeiten, dass Sie keine Zeit haben, gut zu schlafen, gut zu essen und Liebe zu machen, dann existieren Sie als Sklave des Systems, aber wenn Sie als Unternehmer Zeit für Freundschaften, Familie, für sich selbst und für die Liebe haben, werden Sie Ihr Leben verschönern und ein Segen für diejenigen sein, die Sie lieben.
YORDANKA JASCHKE


Es ist eine Sache, ein vorbildlicher Mitarbeiter zu sein und eine ganz andere, ein guter Unternehmer zu sein. Ein Arbeiter hat die Pflicht, sich um seine Arbeit zu kümmern, während ein Geschäftsmann die Verpflichtung hat, ein Unternehmen gut zu führen.
In beiden Fällen muss man wissen, wie man lernen kann. In beiden Fällen besteht eine moralische Verpflichtung auf dem Arbeitsmarkt; aber ein guter Unternehmer zu sein, bringt Herausforderungen, Risiken, Aufgaben und eine Verantwortung mit sich, die nicht jeder Arbeitnehmer übernehmen kann.
YORDANKA JASCHKE


Es gibt Menschen, die sich sehr bemühen, in ihrem Studium zu glänzen und ihre Intelligenz zu kultivieren.
Es gibt Menschen, die absolut nichts tun, um der Beste in etwas zu sein.
YORDANKA JASCHKE


Es gibt Menschen, die überleben, indem sie alles Mögliche tun, damit es ihnen im Leben gut geht. Es gibt diejenigen, die ihr Bestes tun, um zu leben, indem sie in der Gesellschaft nützlich sind. Die ersten kümmern sich um nichts anderes als um ihren eigenen Nutzen und Wohlstand. Letztere kümmern sich um das soziale und kollektive Wohl der Menschheit. Erstere sind Sozialschmarotzer, letztere sind in der Schweizer Gesellschaft am Rande des Aussterbens.
YORDANKA JASCHKE


Die Erziehung beginnt in der Wiege bei den Eltern, die Freiheit beginnt in der Schule mit den Büchern und die Unabhängigkeit beginnt in der Arbeit, die man leisten kann, um in der Gesellschaft nützlich zu sein.
YORDANKA JASCHKE


Es gibt viele Menschen, die derzeit arbeitslos sind.
Ich glaube aber, dass gute Leute noch nicht ihren Job verloren haben.
Ich glaube nicht, dass es schwierig ist, einen guten Job zu finden, wenn man wirklich gut ist.
Ich denke, dass es für Arbeitgeber schwieriger ist, exzellente Mitarbeiter zu finden, denn gute Dinge kommen in kleinen Gläsern, sie haben einen Wert und einen Preis, das Gewöhnliche ist wie die neunundneunzig Schafe, die fast nicht voneinander zu unterscheiden sind, weil sie alle fast dasselbe tun und in dieselbe Richtung laufen.
Heute sind Moral und Ethik für den Beruf ebenso verloren gegangen wie der Respekt und die Liebe zur Arbeit.
YORDANKA JASCHKE


Der einfachste Weg, von guten Menschen umgeben zu sein, besteht darin, in den Menschen das Gute zu sehen, das in ihnen steckt. Jeder Mensch hat etwas Gutes in sich, wenn wir diesen schönen und außergewöhnlichen Teil in jedem Wesen entdecken, werden wir spüren, dass wir immer von guten Menschen umgeben sind.
YORDANKA JASCHKE

YORDANKA JASCHKE AUF YOUTUBE IST ZU FINDEN BEREIT.