YORDANKA JASCHKE.

... ich bitte dich um Entschuldigung, ich bitte dich um Verständnis weil ich niemand gefragt habe um mein Text zu korrigieren ... es ist einer langen Text und hier haben alle viel zu tun, ich denke nicht dass so ein Text zu korrigieren würde jemand Freude machen ... 

Mein geliebtes Universum, bist Du so groß bist Du so schön, bist Du so weit bist du so fein …

Ich Danke Dir für mein Leben, ich Danke Dir für meine Seele, ich Danke dir für mein Geist.
Meiner Geliebte ich möchte Dir schreiben, ich möchte Dir erzählen, ich möchte Dich vertrauen.
Ist meine Seele Dein zu Hause, ist mein Geist Deine Spiegel, ist mein Leben deines Vertrauens.
Du kennst mich, Du führst mich, Du bist in mir. Ich gehöre Dir und Du bist ein grosses Teil meines Leben.
Bist Du Gott und bist Du Liebe, bist Du Jesus und bist Du mein Frieden, bist Du überall wie der Heilige Geist. Bist Du die Sterne, bist Du Kraft und Dankbarkeit in mir.
Mein Herz denkt, meine Seele weint mein Geist schwebt, und zwischen alle diese wunderbaren Gefühle mein Leben geht und die Zeit vergeht.


Stunden braucht mein Verstand um die Menschen zu verstehen, Stunden lang sitze ich hier um die Gesellschaft zu betrachten.
Ist das Leben hier so schön aber unzufrieden sind so viele Menschen hier. Ist das Leben hier wunderschön und der Mensch ist so frustriert.
Wir haben hier alles, alles was wir brauchen und so viel mehr, privilegiert ist dieses Land und traurig sind die Menschen.
Bin ich pessimistisch? Sehe ich alles dunkel? Oder bin ich krank?
Nein auf keinen Fall, ich bin sensibel und ich bin verliebt. Ich liebe Dich und mein Leben, ich liebe mich und Dein Sein. Ich liebe die Ruhe und etwas Gelassenheit, ich brauche Musik ich und suche Poesie, ich bewundere so sehr Deine Existenz.
Ist das Leben nun so schön aber alle suchen das Glück und niemand kann etwas Zeit finden um die kleinen Dinge zu geniessen.


Die meisten Menschen sind in Eile, Zeitnot ist das tägliche Brot, keine Zeit zu Haben ist ein Lebensstil, Händen voll zu tun ist ein Virus, wenig zu schlafen ist nötig, um cool zu sein, sich scheiden lassen ist das perfekte Geschenk  für die eigenen Kinder, und ein tägliches volles Programm für die Kinder außerhalb von Schulprogramm ist das Rezept für Ritalin und viele sind immer in Netz so befreundet aber immer hin so distanziert, alle sind am Rennen und jede soll für sich schauen, alle brauchen Ruhe und wollen immer wieder nur für sich allein sein, alle brauchen Einsamkeit und Distanz von Menschen, weil die meistens so viel um die Ohren haben ... Wo bin ich? Wo soll ich hin? Warum leide ich so? Wieso bin ich nicht so wie die meistens?
Warum nur? Wieso sehe ich alles nur so? Wohin soll ich anschauen und andere Menschen zu treffen? Zeigt mir den Weg zu der Liebe und zu die Fröhliche Menschen! Wo sind die Lustige und die Kreative Lebewesen? Wo soll ich hingehen, um optimistische Menschen zu treffen? Zeigt mir, wo die Liebe ist ...
O meiner Geliebte bist Du perfekt, bist Du Liebe und bist Du Licht.


Ich danke dir für alles was ich habe und von Dir jeden Tag bekomme, ich habe viel, ich habe sehr viel, und trotzdem suche ich Feuer und Flame, ich bin privilegiert, ich bin von Dir gesegnet, ich bekomme jeden Tag so viel Freude und Frieden, ich kenne sehr gute Menschen, und trotzdem suche ich lautere Töne, ich habe eines schönes Leben mit Wunderwahren Menschen in meine Nähe aber vielleicht ist es Zeit zum Arbeiten wie alle andere, nur so kann ich mich noch mehr beschäftigen und weniger Zeit haben um Menschen zu vermissen. Vielleicht ist es besser so, arbeiten gehen um weniger Zeit zu haben zu reflektieren, nachdenken, philosophieren und poetisieren. Arbeiten um müde zu sein, um Geld zu verdienen, um Geld haben zum Konsumieren ... und so werde ich plötzlich genug um die Ohren haben und werde eventuell weniger Zeit investieren zum Denken, bevor ich etwas sinnlos konsumiert.


Oder was sehr schön wäre … arbeiten gehen mit Freude, mit anständigen Menschen arbeiten zu dürfen, mit einem guten Chef zu tun haben, mit tollen Arbeitskollegen progressiv und speditiv arbeiten ... machen was mich Freude gibt an der Arbeit ... glücklich nach der Arbeit nach Hause gehen, und glücklich positive Gedanken streuen und glücklich andere Menschen helfen, und glücklich alle Lebewesen mit Freude begrüssen, und glücklich Menschen umarmen, und glücklich Menschen zum Lachen bringen und glücklich schlaffen gehen und glücklich jede morgen wieder aufstehen und wieder arbeiten gehen mit Freude am Morgen und Spass an der Arbeit …
… wir brauchen hier mehr fröhlichen Gesichten am Morgen ...
Mir ist gerade aufgefallen, dass ich vieles nicht mehr verstehen kann. Oft mag ich das Leben zu betrachten und die schönen Dinge, die wunderbare Welt, die perfekte Lösung, die ungewöhnliche Träumen … und ich frage mich immer wieder, ob das alles nur mit Geld und Macht zu tun hat.
Ist das wahre Leben mit Gold etwas länger und sinnvoll? Ist die wahre Liebe mit Geld etwas sicher? Ist die Seele leicht und frei zum Fliegen mit etwas mehr Reichtum?
Mein geliebtes Universum Dankbarkeit hat kein Preis.
Ich tut mit Freude was ich mag und ich gebe mit Freude weiter und teile gerne was ich kann, weil mein Spirituelles Reichtum so ist.


Ich Teile und schenke, weil mein Bedürfnis ist. Ich bin und ich werde, weil ich in Deine Hände bin.
Sind meinen Augen Deine Visionen und meinen Fakten Dein Weg, ist mein Leben eins, ist der Jetzt die Unendlichkeit ...
Auf was besteht die Zeit? Gehört unseres Lebens nicht Dir? Für was brauchen wir Geld, Gold und Macht, wenn das Leben gehört nur Dir!
Hilft mir zu verstehen!
Wieso so viel Angst? Wieso so wenig Sex? Wieso so viel Drogen? Wieso so wenig Liebe? Wieso so viel Einsamkeit? Wieso so wenig Freundschaft?
Wo gehen die Menschen hin? Wo geht die Poesie hin? Wo gehe die Freude hin?
Wo versteckt sich die Liebe? Wo verstecken sich die Fragen? Wo versteckt sich der Mut?
Warum so viel Individualismus? Warum so viel Egoismus? Warum so viel Neid?
Ist das der Preis? Luxus statt schlafen? Autos statt essen? Kleider statt Ruhe? Drogen statt Familie! Konsum statt Frieden? Pornografie statt Sex? Angst statt Kommunikation? Isolation statt Freundschaft? Bilder statt Worten? Dummheit statt Weisheit? Gewalt statt Bildung? Macht statt Intelligenz? Unrecht statt Wahrheit? Krieg statt Gerechtigkeit? Waffen statt Bücher? Konsum statt Evolution? Ist das der Preis?
Vater in Himmel erleuchtet uns und vergibt uns unsere Zünde. Heiliger Geist schützt uns und führt uns nicht in Überfluss von Konsum.


Mein geliebtes Universum lass mich denken und reflektieren, lass mich fragen und erzählen, lass mich schreiben und lass mich fliegen, lass uns wieder mal ein bisschen mehr Zeit zum Nachdenken und philosophieren …
Ist das Leben unkompliziert und volle Hindernisse, ist das Leben kurz und klein ist der Mensch in Vergleich mit Dir, ist das Leben ein Traum und ist der Tot ein Weg zu Dir …
Auf was besteht Angst? Auf was besteht Liebe? Auf was besteht Glück?
Wer sagt die Wahrheit? Wer hat die Wahrheit erfunden? Wer hat die Wahrheit gestohlen? Wer hat die Wahrheit vergewaltigt? Wer prostituiert die Wahrheit? Wer beleidigt die Wahrheit? Wer verliest die Wahrheit? Wer sagt, was Wahrheit ist? Auf was besteht Wahrheit?


Mein geliebtes Universum begleitet mich und hütet mich. Mein Alpha und Omega bist Du, meine Ziele schreibst Du, meinen Träumen malst Du, mein Geist ernährst Du, Deine Seele inspiriert mein Herz und motiviert mein Musa, Deine Kraft bringt mir Frieden und Freiheit, Dein Gott erleuchtet mich, Deine Unendlichkeit ist der jetzt von meinen Leben, Deine Schönheit ist die grosse Liebe der Natur.
Ist der tot das Ende, ist die Hölle der Anfang, ist Gott die unendliche Liebe?
Was bin ich? Wer bin ich? Wo bist Du?
Meiner Geliebte erklärt mir warum so viel? So viel Chaos, so viel Wut und so viel für nichts?
Ich will nur verstehen wieso braucht man hier so viel Stress?
Stress zum Essen! Zum Schlafen und zum Leben! Stress zum Geburtstag feiern! Streß für Ferien und zum Konsumieren! Streß, um Freude zu haben! Streß zum Erziehen und zum Lachen! Streß zum leben! Stress zum Lieben und sterben! Streß zum krank werden! Streß zum Sein und gehen! Stress um Stress zu erfunden!
Arbeiten ist gesund! Lachen ist auch gesund!
Aber hier arbeiten so viele unglückliche Menschen! Warum können so viele Leute nicht lachen? Warum mit so vieles Materielles haben wir so wenig Spirituelles?
Raus mit der Angst! Raus mit Individualismus! Raus mit Einsamkeit!


Solidarität! Humanismus! Rationalismus!
Lernen rational mit Konsum umgehen, lernen und weiter lernen ist Freiheit, sich erziehen mit Humanismus und Solidarität ist ein Weg, progressiv denken mit allem Sinne und auf keinen Fall direkt oder indirekt die Produktion von billigen Sachen mit kaufen oder verkaufen unterstützen, weniger ist mehr, je weniger wir besitzen desto weiter werden wir fliegen können um frei zu sein.
Bitte Vater in Himmel befreit uns von Konsum und Korruption, von Gier und Macht, von Dummheit und Blödsinn.
Ich bitte um mehr Intelligenz, um mehr Frieden und um mehr Freude.
Heiliger Geist schenkt uns mehr Humanismus statt Egoismus, Solidarität statt Individualismus, Gesellschaft statt Einsamkeit.


Meiner Geliebte ich komme langsam zu Ende, ich werde weiter für uns schreiben, weil nur so kann ich mich befreien von meinen Gedanken und Gefühle. Ich werde weiter an Dich glauben, weil ich Dich liebe. Ich werde weiter mich von Dir inspirieren lassen, weil Du meiner Geliebte bist.
Ist nicht die liebe Unendlich? Ist nicht der liebe ewige Zeit? Ist nicht die Liebe alles, was transzendiert? Dann bist Du die unendliche Intelligenz, der unersetzlich ist und die Kraft die Heilige Liebe besitzt!
Lernen möchte ich weiter, weiter und weiter, ich möchte so viel lernen von Dir, damit ich Menschen Liebe schenken kann. Schreiben möchte ich weiter damit ich Menschen meine Gedanken schenken kann. Malen und Gestalten möchte ich weiter, damit ich Menschen Farbe und Kreativität schenken kann. Spielen und Lachen möchte ich weiter damit ich die Menschen Freude schenken kann.
Meiner Geliebte es währe so schön und gut, wen die Menschen mehr Zeit zum Nachdenken sich schenken würden, oder mehr Zeit um Freude zu haben sich leisten könnten, oder mehr Zeit zum mit anderen teilen sich nehmen würden, oder vielleicht mehr Zeit zum Spenden hätten, oder mehr Zeit um mehr Zeit zu haben hätten.


Es währe alles nur so einfach … weil hier jetzt alles so schön ist … dass Leben ist wunderschön und das Universum ist perfekt, und nur wir Menschen dürfen heute und hier unsere Schwäche entdecken und Sie ändern mit der Revolution der Liebe.
Eine Revolution ohne Gewalt und Krieg, nur mit Mut und Liebe, Intelligenz und Kommunikation, die gegen eine Gesellschaft, die infiziert ist mit Konsum und Wachstum ist. Es währe endlich eines progressives Prozess in die Evolution unseres Spezies. Geben unsere Sinne ein Leben ... Revolution ist Evolution ... Revolution der Liebe ...

YORDANKA JASCHKE