Kulinarisches Gebet für 2019

Ein Gebet für Eltern, Familie, Grosseltern und Erziehungsberechtigte

"(und für Kinder)"

Liebe Erwachsene
Wir bitten Euch, schaut dass Eure Kinder gesund essen.

Versucht Eure Kinder nicht nur mit Kalorien zu ernähren.

Habt den Mut zu den guten Leuten zu gehen und fragt was es für die Kinder gibt.

Habt die Offenheit um unter vier Augen zu sprechen und nicht hinter dem Rücken.

Wir wünschen allen Kindern nicht nur Spaghetti und Zucker.

Wir wünschen allen Eltern ausgezeichnete kulinarische Erziehung.

Wir hoffen, dass viele Kinder lernen was ein Gemüse ist.

Liebe Kinder, seid frei und versucht, Euch nicht nur mit Vitaminen und mit Energydrink am Mittag zu ernähren.
Und ich wünsche Euch progressive Visionen, Offenheit, Mut, und gutes und gesundes Essen.

Wir sind was wir essen.

Unterstütz nicht die einfachen geschmacklosen und teuren Kinderkarten.

Alle lieben das Essen, das aus viel mehr besteht als nur Spagheti, Pizza, Pommes und Coca Cola.

Es wäre sehr langweilig und ungesund wenn wir als Kinder nur     
dasselbe jeden Tag essen würden.

Es gibt kein Kind, das jeden Tag das Gleiche essen würde wenn die Eltern es besser machen können.

Wir wünschen Euch alles Gute, weniger Vitamine, Eltern, die gesund kochen, weniger Energydrinks und viel Spass daran, Neues zu entdecken.
YORDANKA JASCHKE

"Ich segne und danke ganz bewusst für jedes Wesen, das glücklich ankommt und glücklich geht."

Ich bin nicht die perfekte Wirtin—ich bin nur die Richtige.

Ich bin keine schlechte Wirtin nur weil ich keine einfache langweilige plastifizierte Micky Maus Kinderkarte anbiete.
Ich kann nichts dafür, wenn es Eltern gibt, die ihre Kinder kulinarisch nicht besser erziehen können.

Ich kann nichts dafür, wenn sich Kinder nur mit Kalorien und Zucker ernähren, ich unterstütze keine ungesunde langweilige Kochkunst.

Je mehr das Fernsehen die gute gesunde und tolle Kochkunst popularisiert, desto weniger lernen die Eltern und Kinder von heute, sich gesund zu ernähren.

Die Visionäre sind nicht kompatibel mit bestimmten Traditionen. Die Progressiven haben Mühe mit vielen Traditionen. Die Idealisten sind nicht mit allen Traditionen einverstanden, und Revolutionäre kämpfen darum, neue Traditionen einzusetzen. Als progressive Visionärin, Idealistin und Revolutionärin werde ich mich als Wirtin, Künstlerin, Schriftstellerin und intellektuelles Lebewesen für eine vielfältig kreative regionale und gesunde Essenskultur und Kochkunst mit Menschenverstand einsetzen. Ich werde mein Bestes geben und meine Linie immer durchziehen. Entweder folgen mir viele oder viele bleiben hinter mir stehen.

Mit Liebe ermögliche ich Euch, eine gesunde Essenskultur und eine privilegierte Kochkunst zu erfahren, durch die Ihr Euch nicht mehr mit ungesundem Industriellem ernährt, sondern mit regionalen und saisonalen Produkten Eure Leben gesund gestalten werdet. YORDANKA JASCHKE