Gedanken & Reflexionen 2017

Inspiration & Motivation.

Che Guevara, Fidel Castro oder Geld? Was wollen wir? Wohin sollen wir?  
Revolution, Sozialismus, Demokratie oder "Konsumismus". Was ist “Zukunft”?
Korruption ist keine Zukunft, Drogen sind kein Werkzeug, Marxismus ist nicht mehr aktuell, Kapitalismus ist nicht Gerechtigkeit, Kolonialismus bringt uns zu Sklaverei und  Rassismus, Imperialismus sollten wir nicht als Vorbild sehen, Humanismus transzendiert, Sozialismus ist nicht der Weg. Die Einführung des Kommunismus hat sich in unserer Zeit in eine Utopie verwandelt. Demokratie ist ein Versuch, Konsum ist unsere Gegenwart.
Wir haben fast alles, aber was können wir damit machen? Wie können wir die Zukunft gestalten? Auf was sollen wir uns vorbereiten? Was und wie sollen wir bauen? Auf was sollen wir achten? 
Eine neue Generation darf revolutionieren. Wir wollen Transparenz und Offenheit. Millennials sind ein Teil unserer Gesellschaft und sind das Ergebnis der Evolution. Sie werden eine neue Ära schmieden.  
Eine Revolution ist Generationensache. Der Mensch ist nicht perfekt. Wir leben und oft kämpfen wir um zu überleben. Wir sind Gefühle, Gedanken, Wissen, Glaube, Philosophie und Politik. Wir gestalten unsere Welt wie unsere Hirnfunktionen es uns erlauben. Herz oder Verstand, was kommt als erstes? Frauen oder Männer, wer soll uns führen? 
Bildung ist die Zukunft. Bewusstsein im Leben soll Priorität sein. Respekt und Akzeptanz darf unsere Mission repräsentieren. “Revolution der Liebe” ist unsere Mission. Konsum ohne Achtung und Wahrnehmung ist unsere Schwäche, die Zukunft ist unsere Gegenwart. 
Bücher statt Waffen, Bildung statt Drogen, Schule statt Einkauftempel, Wissen statt Werbung, Dialog statt Beleidigung, Kommunikation statt Provokation, Pazifismus statt Gewalt, Natur statt Destruktion, Liebe statt Krieg. 
Revolution ist Evolution, Konsum ohne Limit ist ein grosse Herausforderung, der Mensch schreibt Geschichte und wird alles erfinden und so für immer überleben.
Das Leben besteht aus Evolution und Revolution, Konsum ist eine Realität und das Resultat unserer Bedürfnisse. 
Die Revolution führt zu Produktivität, und die Produktivität führt zu Konsum. Die Wirtschaft basiert auf Konsum. Die Arbeiterklasse ist eine unermüdliche Maschine, die es ermöglicht, dass das Wachstum unendlich wird. Die technologische Entwicklung ist der Schatten jedes Einzelschritts, den wir in Richtung einer Revolution gehen. Und so ermöglichen wir den Kapitalismus, weil ohne Verschwendung überlebt der Kapitalismus nicht. Und so kommen wir immer wieder auf die Fragen: Was könnten wir besser machen? Wie sollen wir was ändern? Aus was besteht “Zukunft"? 
Die Natur schützt uns, Gott liebt uns, wir sind das wahre Leben.
Der Glaube hält die Religion lebendig. Der Glaube ist die grosse Hoffnung der Menschheit. Die Identität einer Nation schützt die Traditionen eines Landes. Aller guter Dinge sind drei: Respekt, Toleranz und Akzeptanz.
Es gibt immer einen Ausweg, es gibt immer Lösungen, es gibt immer Menschen, die etwas ändern können. Demokratie mit Vernunft und Rationalisierung könnte ein Weg sein, und ohne Gerechtigkeit und Respekt wird die Demokratie auch nicht lange überleben.
Als Lebewesen stelle ich fest, dass die Liebe die Grundlage der emotionalen Intelligenz ist. Kreativität ist Freiheit. Revolution und Konsum sind meiner Meinung nach “untrennbar.”
Yordanka Jaschke.