... wir haben die Wahl ...

https://gasthauszumloewen.ch

“Was nützt es einem Lebewesen, viel über Mathematik, Geschichte und anderes zu lernen, wenn nicht über Gefühle, Umgang mit Geld und Ernährung gelernt wird. Ich finde, wir sollen und so früh wie möglich mit Sport, Musik, Kunst, Literatur, Sprachen, Sexualität, Biologie, Natur, Gefühlen, Umgang mit Geld, Politik und Ernährung befassen und auseinandersetzen, am besten mit Professionalität in der Schule.
Da heute Eltern mit Hobbys, Weiterbildung, Finanzierungen, Arbeit und Familie die Hände voll zu tun haben, damit die Wirtschaft mit Erfolg wächst, sollte sich vielleicht die Schule da besser fokussieren.
Wir sollen etwas ändern, mit Büchern und Wissen, damit die junge Generation sich vor dem Konsum schützen kann und andere Humanwerte wieder erkennt.
Wir sind wunderbare Wesen, aber mit Angst, Krieg und Gier kommen wir nicht weiter. Wir brauchen Humor, Freundschaft, Freude und Liebe, und das alles wächst mit uns, aber oft übersehen wir vieles, weil die Mächtigen wissen, dass die Wirtschaft damit nicht wachsen kann, aber: brauchen einfache Menschen Geld und Macht um glücklich zu sein? Ich glaube nicht. Wir brauchen Zeit und Bescheidenheit, Liebe und Freundschaft, Freude und Bücher, Familie und Natur, Offenheit und Klarheit, Frieden und Kommunikation, Sprachen und Musik, Sport und Kunst, Wissen und Mathematik, Fantasie und Kreativität, Solidarität und Humanismus, Poesie und Literatur, Philosophie und Respekt …
Unsere Generation leidet unter Überkonsum, Müdigkeit, Krankheiten und vielem mehr. All das ist nicht nötig, weil damit machen die Mächtigen Geld; aber wenn jeder von uns sich mit Liebe, Freude, Humor, Sport, Natur, Kunst, Musik, Literatur und Freundschaft täglich mehr beschäftigen würde und das alles unter vier Augen, Haut zu Haut, mit Händen und Geist, mit Kontakt und nicht nur über Internet, so könnten wir etwas ändern, ohne Angst und mit Mut.
Wir brauchen Mut, um mit unserem Nachbarn ein Gespräch zu halten, wir brauchen Mut, um zu lachen, wir brauchen Mut, um Liebe zu empfangen, wir brauchen Mut, um alles, was wir nicht brauchen loszulassen, wir brauchen Mut, um bewusst zu sein, wir brauchen Mut, um fröhlich zu sein, aber wir brauchen kein Geld um mutig zu sein.
Jeder und jede von uns wächst mit Allem drin. Die Wunder sind bei uns versteckt, in unserem Geist und unserer Seele, bei uns im Herz und Gehirn, wir sollen nur das alles entdecken und pflegen, ohne Angst und mit Mut. Wir brauchen keine Waffen und Krieg, um die Welt zu ändern, wir können ohne Neid und Wut alles ändern, von zu Hause aus, ohne Gewalt.
Es ist natürlich und einfach, es geht um Gefühle und innere Kraft, jeder und jede von uns hat die mentalen Werkzeuge.
Nehmen wir es und tun endlich etwas Gutes damit! Überfüllen wir Alles mit Lachen, Humor, Glück und allem, was gut ist. Teilen wir ohne Angst alles, was gut ist, nur wenn wir ohne Angst was gut ist multiplizieren, werden wir das Böse übersehen, die Bösen machen Geld mit unseren Schwächen, aber wir zusammen sind stärker. Wir sollen uns dessen nur bewusst sein.
Um zu Lieben brauchen wir keine Macht, mit Mut und Liebe können wir in Frieden leben, mit Krieg, Gewalt und Waffen werden wir immer in Angst leben. Das Licht ist stärker als die Dunkelheit, Liebe heilt, und gute Laune gibt Kraft, deswegen ermutige ich jeden und jede, Licht zu sein und mit Liebe heilen und mit guter Laune unser Welt verzaubern.
Egal wer Du bist, wo Du bist, oder was Du machst, egal was, wie, wer oder wo - wir sind wunderbare Kreaturen, befrei Dich von Ängsten, die Dich nur blockieren, befrei Dich von Konsum, befrei Dich von Gier und Wut, befrei Dich von Neid und Kampf, befrei Dich von der Dunkelheit und erkenne Deine innere Kraft und sei Licht.
Jeder und jede von uns ist ein Wunder der Natur, jeder und jede von uns ist Gottes Schöpfung, jeder und jede von uns ist Licht, Kraft, Energie und Liebe, und wir können entscheiden und frei wählen, Liebe, Bescheidenheit, Vernunft und Licht zu sein - oder Gier, Krieg, Macht und Dunkelheit ... wir haben die Wahl ... “
YORDANKA JASCHKE